Santiago de Compostela

Herzlich Willkommen im kinderfreundlichen Spanien!

Wir sitzen in der wifi-lounge, es ist 21:55 Uhr. Also beeilen wir uns heute mal und zeigen euch unsere Eindrücke der Hauptstadt von Galicien:

Viel Spaß dabei !!

 

 

 

 

Die Auslagen sind ziemlich gewöhnungsbedürftig….. Das Lobsterbecken haben wir schon gar nicht mehr fotografiert…

 

 

 

Straßenmusik und Straßenkünstler gibt es hier sehr sehr viele.

 

 

auch schwebende  ;-))

 

und ja, es war ein bisschen voll…

 

 

 

junge Touristen mit smartphones

müde Pilger

und leere Gassen parallel zu den Menschenströmen

 

Diese Frau hier arbeitet in einer pastelaria

 

 

 

und essen waren wir natürlich auch! Tortillas espagniola..hmmmmm, lecker!

 

An der Ampel wird die Dauer der Grünphase angezeigt und manche Touristen müssen einfach alles fotografieren!

😉

 

 

So, am Ende des Beitrages angelangt wünschen wir euch eine schöne Woche, für uns geht es morgen, am Montag den 14.August 2017 weiter Richtung Portugal. Wir verlassen Galicien und auch Spanien, fahren nach Süden, in der Nähe der kühleren Küste entlang. Tatsächlich haben wir hier höchstens 25°C mit viel Sonnenschein gehabt die letzten 5 Tage; falls das jemanden interessiert 😉 und in Santiago de Compostela hatten wir heute 32°C.

So, jetzt aber ab ins Bett mit uns, wir müssen den Campingplatz morgen vor 12 Uhr verlassen,

Gute Nacht, eure Corinna

 

4 Kommentare

  1. Soooo viele schöne Bilder 😉 Mal schauen, wie es dann in Portugal sein wird (außer kühler) und welch schöne Dinge ihr noch seht und erlebt. Freu mich, immer „dabei zu sein“ .
    Wie schläft es sich denn so im selbstgebauten Auto-Bett, lieber Henning ? Und Corinna, hast du auch ne gute Luftmatratze im Zelt ?? ;))
    Nächstes Mal komm ich mit, höhö ;p

    1. Author

      Hej Cindy, ja, hier ist es kühler, bisher so 21 bis 27 Grad, je nachdem, am Atlantik halt kühler. Mit dem Schlafen ist es lustig, wir wechseln komplett.. jetzt grade schlafen Anna und ich im Auto und Henning und Jule im Wohni. Anna hat auch schon im Zelt geschlafen und Henning auch. Völlig durcheinander, wie wir grad so Lust haben. Schön ist es von Dir zu lesen, dann wissen auch wir, dass wir nicht für Luft schreiben.. Umarmung von uns allen !!

  2. Hallo Ihr Lieben!
    Heute ist Montagmorgen,den 14.o8. Bin jeden Morgen gespannt,wie es bei Euch weiter gegangen ist.
    All die Jahre war es unser Traum, einmal ein Stück
    des Jakobsweges zu pilgern. Leider wird der Traum wohl vorbei sein, denn ich lese immer wieder, daß der Weg der Stille und Meditation durch die vielen Menschen vorbei ist. Leider ist auch hier der große Boom der Touristen hier eingekehrt. Schade!Es grüßt Euch Dagmar

    1. Hallo ihr lieben. Danke, dass ihr uns daheim gebliebenen teilhaben lasst an eurer Tour. Die Bilder von Santiago de Compostella haben mich besonders interessiert, denn 2008 bin ich den Camino 220 km gelaufen von Ponferada aus. Ich wünsche euch weiterhin viel Freude und tolle Eindrücke. Die Ingeborg aus Hüls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.