Wir sind in Spanien

Willkommen!

Bei uns im Wohnwagen hängt eine Postkarte. Sie hat folgenden Text:

 

„Alle Reisen haben eine heimliche Bestimmung,

die der Reisende nicht ahnt“

 

Die letzten Tage haben mich öfter vor dieser Karte verweilen lassen und ich habe mir so meine Gedanken gemacht. Ahnen wir wirklich nichts? Worum geht es bei unserer Reise? Welches Ziel verfolgen wir und was werden wir erreichen? Um genau zu sein: Was lässt uns dieses Leben erleben? Ich persönlich glaube daran, dass man all das erleben soll, was man erlebt. Den Sinn dahinter versteht man meistens viel später; haben mich meine Erfahrungen gelehrt. Das Leben ist nicht nur schön, das wissen wir alle. Doch sind es die schwierigen Zeiten, die uns reifen und lernen lassen.

Da werde ich jetzt noch ein paar Tage drüber nachdenken.

Zurück zu unserem Reiseablauf:  Nach unserer Sturm-Nacht am Atlantik sind wir durch das autonome baskische Spanien gefahren und durch einen Teil des Nationalparks „picos de europa“.  Und dieser Anblick meine Lieben war und ist großartig! Geschlafen haben wir bei einem atemberaubendem Bergpanorama in der Provinz Kastilien-Lēon im Dorf Posada de Valdēon. So, jetzt wisst ihrs ganz genau😊 und wer mag kann ja mal nachschauen.

Hier nun die Fotos dazu:

Auf ca. 1200 Metern

An einem Aussichtspunkt:

und dann wurde es frisch!

Hier in Posada del Valdeon haben wir übernachtet.

 

Am nächsten Morgen hatten wir leider Regen und somit klatschnasse Schuhe und Stühle…. wenn du im Wohni liegst und vom Regen wach wirst, DANN ist es bereits zu spät! 😉

Also alles nasse feuchte Zeug reingeworfen und ab die Sause durch die Berge Richtung Westen!

bis zum nächsten Mal

Eure Corinna

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.